Silvester auf Orientalisch

Ihr Lieben,
ich hoffe, Ihr seid gut ins Neue Jahr gekommen.
Während Tatjana den Jahreswechsel mit Freunden im Sauerland verbrachte, hatten mein Mann und ich zwei befreundete Ehepaare eingeladen, mit denen wir Silvester feierten. Unser Essen war ein
orientalisch inspiriertes Silvestermenü
Als Aperitif gab es Sekt mit Orangen- und Granatapfelsaft. Die feinherbe Mischung aus beiden Fruchtsäften haben mein Mann und ich auf unseren beiden Rundreisen durch die Türkei kennengelernt und trinken sie im Winter gerne als gesunden Vitamincocktail. Über den Granatapfel werde ich später einen gesonderten Beitrag schreiben.
Wie im Orient üblich, begann auch unser Essen mit verschiedenen Kleinigkeiten als Vorspeise. Es gab einen Salat aus Tomaten, Gurken, Radieschen, Frühlingszwiebeln und natürlich ganz viel frischer Petersilie und Minze mit einer leichten Vinaigrette. Im mittleren Osten fehlt dieser Salat bei keiner Mahlzeit. Dazu dunkles und helles Baguette (das helle hatte ich selbst gebacken), meine allseits beliebte Kräuterbutter sowie Tsatsiki, das man in der Türkei unter dem Namen Cacik kennt. Und, was im Orient wohl selten fehlt, Hummus. Dafür habe im Internet ein Rezept aus Cypern entdeckt, das ich Euch nicht vorenthalten möchte:
200 g Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Abgießen und
in 750 ml Gemüsebrühe 35 – 50 Minuten lang kochen, bis sie weich sind.
Die Erbsen abgießen, die Gemüsebrühe auffangen.
Erbsen im Mixer oder mit dem Pürierstab mit
2 EL Zitronensaft,
3 EL Schmand,
4 EL bestem Olivenöl
1 feingehackten Knoblauchzehe sowie
150 ml von dem Kochwasser fein pürieren. (Falls nötig, noch mehr Brühe zugeben.)
Wer die Kichererbsenmasse noch feiner möchte, kann sie durch ein Sieb pürieren.
Die Creme nun mit
1 TL Kreuzkümmel (je nach Geschmack auch mehr)
1-2 TL edelsüßem Paprikapulver,
Salz und Pfeffer abschmecken. Ich habe noch etwas Harissa-Pulver hinzugefügt.
½ Bund Petersilie hacken und unter die Creme mischen. Mit Petersilie garnieren und, mit etwas Paprikapulver bestreut, servieren.
Diese Kichererbsencreme schmeckt um Längen besser als der Hummus, den man fertig kaufen kann.
Image
Auch Hauptspeise und Dessert gab es natürlich, wenn Ihr neugierig seid, solltet Ihr in den nächsten Tagen wieder auf unserem Blog vorbeischauen 🙂
Advertisements

2 Kommentare zu “Silvester auf Orientalisch

  1. Pingback: Auf die gute (orientalische) Art | Auf die gute (alte) Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s