Beerentörtchen Variationen

Heute geht es mit meinem Geburtstagsgebäck weiter.

Aus dem gleichen Mürbteig, dessen Rezept ihr im Blog „Zerfledderte Apfeltörtchen“ findet, habe ich zusätzlich noch Törtchen mit Blaubeeren und Erdbeeren gebacken. (Ja ja, ich weiß, regional und saisonal mussten diesmal leider hinten anstehen, aber ich glaube, einmal im Jahr zum Geburtstag darf man das.)

Jedenfalls habe ich den Mürbteig wieder ausgerollt und Kreise ausgestochen. Ich habe mich zum Einen wieder für mein Muffinblech und zum anderen für mein Mini-Muffin-Blech in Herzform entschieden.

Die Törtchen habe ich dann zunächst blind gebacken, also mit Backpapier ausgekleidet und mit Reis gefüllt, damit sie schön in Form bleiben und nicht aufgehen.

Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Und – ich gebe es zu – ich habe es mir mit der Füllung einfach gemacht und eine Dr. Oetker-Paradiescreme mit Vanillegeschmack genommen. Zum ersten weil ich da nicht mit Gelatine oder Ähnlichem arbeiten muss, damit sie in Form bleibt und zum anderen, weil ich die Kombination von Paradiescreme und Beeren einfach liebe.

Die ausgekühlten Mürbteigtörtchen mit der Creme füllen und mit Beeren (ich habe mich für Erd- und Blaubeeren entschieden, garnieren.

Hmmmm.

Bild

Und nochmal: hmmmm!

Bild

Im nächsten Blog geht es dann mit meinen Mini-Cupcakes weiter. Seid gespannt 🙂

Ach ja, ich habe mich ganz spontan dazu entschlossen, bei dem Blaubeer-Blog-Event von Schokohimmel mitzumachen.

Drückt mir also die Daumen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s