Küchlein am Stiel – Marmeladen-Schoko-Cakepops

Ihr Lieben,

das wird heute der letzte Beitrag meiner Geburtstagsbäckerei. Von meiner Freundin habe ich zu Weihnachten einen Cake-Pop-Maker geschenkt bekommen, der musste natürlich auch ausprobiert werden.

Im Internet habe ich dieses Rezept gefunden und wie immer etwas abgewandelt. So habe ich etwas weniger Milch genommen und den Rest der Flüssigkeit durch Rum ersetzt. Höhö 🙂

Der Prozess des Backens erfordert keine genaue Beschreibung. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen, in die Mulden drücken, backen, rausnehmen, fertig. Super einfach, aber das Ergebnis war toll.

Jetzt mussten die kleinen Bällchen nur noch in Schokolade getaucht werden. Aber da das Motto der ganzen Backerei ja Beeren war, habe ich sie zunächst in selbstgemachte, erhitzte Pflaumen-Holunder-Marmelade getaucht. Das gibt einen schönen Ausgleich der Süße der Schokolade mit der Säure der Marmelade. Hmmmm.

Die Stiele habe ich ebenfalls in die Marmelade getaucht, damit die Cake-Pops halten. Dann die Marmelade fest werden lassen, in der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen und die abgekühlten Cake-Pops hinein tauchen.

Mit ein bisschen Goldpuder garnieren und fertig 🙂

Image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s