Nachgebacken – Fladenbrot

Der Sommer ist zurück! Mit Sonne und Wärme und an einem Sonntag. 🙂 Von daher wird bei uns heute gegrillt. Bei Euch auch? Dann eignet sich dieses Rezept perfekt als Begleiter. 

Ein Blog, den ich regelmäßig lese, ist der meiner Freundin Anna: The Anna Diaries. Sie hat bereits vor einiger Zeit das Rezept für ein traditionelles Fladenbrot gepostet, das ich unbedingt ausprobieren wollte. Und was soll man sagen? Es hatte nicht mal Zeit, abzukühlen, weil es direkt warm vertilgt wurde. Mit ein bisschen Kräuterbutter oder Zaziki einfach ein Traum.

Ihr braucht allerdings Zeit, also nehmt Euch besser nicht zu viel vor und fangt rechtzeitig an 🙂

fladenbrot

Hier kommt das Rezept – ich konnte aus dieser Menge Teig 4 Brote backen, das heißt ihr braucht eine große Schüssel – oder ihr halbiert einfach die Menge der Zutaten:

Ihr braucht

350 ml Wasser
2 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
530-550g Mehl
1 TL Salz
3 EL Olivenöl

Kräuter der Provence oder Sesam

Zunächst setzt Ihr den Vorteig an: Dafür zunächst den Ofen ganz leicht vorheizen. Ich stelle Ober-und Unterhitze an, auf ca. 50°C. Den Ofen 10 Minuten anlassen, dann ausmachen – die Ofentür aber zulassen, damit die Hitze drin bleibt.

125 ml Wasser handwarm erwärmen, die Hefe und den Zucker untermischen und 10 Minuten im Ofen stehen lassen. Aber Achtung, nehmt eine große Schüssel, wenn die Hefe arbeitet, schäumt es. Dann 60 g Mehl unterrühren und erneut 30 Minuten gehen lassen. 

Das restliche Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und den Vorteig, das Wasser (ebenfalls lauwarm), das Olivenöl und das Salz dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Die Konsistenz ist richtig, wenn der Teig nicht mehr klebt und sich von selbst vom Boden löst.Einfach so lange Mehl unterkneten. Ich verrühre die Zutaten immer zu einem groben Teig und knete ihn dann mit der Hand zu Ende. Dann spürt man am besten, wenn er gut ist. 

Den Teig erneut eine Stunde gehen lassen, dann in Portionen aufteilen, auf dem Backblech zu flachen Fladenbroten drücken und erneut 30 Minuten gehen lassen.

Anna hat ihre Brote mit verquirltem Ei bestrichen und mit Sesam bestreut, ich habe mich für Olivenöl und Kräuter der Provence entschieden. 

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Fladen ca. 8 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind. 

fladenbrot 2

Perfekt als Grillbegleiter oder Beilage zu Salat oder anderen Vorspeisen. Oder einfach so 🙂 

Advertisements

4 Kommentare zu “Nachgebacken – Fladenbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s