Glutenfreie Buchweizen-Haselnuss-Torte

Medaillon Mama
Ihr Lieben,
an dieser Stelle sollte eigentlich ein Artikel über meine Erfahrungen mit dem „Teepilz“ Kombucha stehen. Der ist aber leider irgendwo in den unendlichen Weiten des Internets verschwunden.
Als Trost für Euch hier nun ein Rezept für eine große, saftige, glutenfreie Buchweizen-Torte.
Das Original-Rezept steht in „Das Hüftgold-Backbuch“ von Florian Lechner. Ich habe es – natürlich – ein wenig abgewandelt.
Die Zutaten für den Kuchen:
250 Butter, zimmerwarm
200 g Zucker (wer es gerne süßer mag, nimmt 250 g)
6 Eier
250 g gemahlene Haselnüsse
250 g Buchweizenmehl
2 EL Speisestärke
1 Pck. (glutenfreies) Backpulver
1 Pck. Schokoladenblättchen
2 Äpfel
Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze leicht anrösten, bis sie duften. Dann abkühlen lassen.
Backofen auf 160 °C vorheizen.
Butter und Zucker mit dem Handrührgerät gut verrühren. Die Eier einzeln dazugeben und immer gut unterrühren.
Nüsse, Buchweizenmehl, Speisestärke, Backpulver und Schokoblättchen vermischen und unter die Buttermasse heben.
Die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel fein reiben. Ebenfalls unter den Teig heben.
Teig in eine gebutterte Springform (28 cm ø) füllen. Auf der untersten Schiene 1 Stunde backen.
Kuchen aus der Form lösen und auf einem Rost abkühlen lassen.
Die Zutaten für die Füllung:
2 Becher Sahne (400 g)
40 g Puderzucker
1 Pck. glutenfreies Sahnesteif (wenn die Torte nicht gleich gegessen wird)
1 Glas Preiselbeeren
Den erkalteten Tortenboden in der Mitte durchschneiden.
Den unteren Boden dünn mit Preiselbeeren bestreichen; 2 gehäufte EL Preiselbeeren in einer größeren Schüssel gut verrühren und beiseite stellen.
Puderzucker evtl. mit Sahnesteif vermischen. Die Sahne steif schlagen, Puderzucker während des Schlagens einrieseln lassen. Die Sahne vorsichtig unter die beiseite gestellten Preiselbeeren heben.
Einen Teil der Sahne auf den unteren Boden streichen. Den oberen Boden auflegen und die Torte mit der restlichen Sahne verzieren.
 Buchweizen Kuchen
Buchweizen ist nicht jedermanns Sache. Ich war überrascht, dass der strenge Geschmack in dieser Torte allerdings überhaupt nicht hervorkommt. Sie ist glutenfrei und auch für Menschen geeignet, die eine Weizenunverträglichkeit haben.
In der Zwischenzeit werde ich mit meinem Kombucha weiter experimentieren und Euch demnächst davon berichten. Versprochen!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s