Rucola- und andere Sprossen

Medaillon Mama
In unserer Familie wird gerne und oft Salat gegessen. Und ohne Kräuter ist ein Salat für mich einfach undenkbar. Kräuter sind ja bekanntermaßen gesund. Im Sommer wachsen sie reichlich in meinem Garten sowie in Töpfen und Kästen auf der Terrasse. Doch was tun, wenn sich Petersilie, Schnittlauch und Co. in den Boden zurückziehen? Da greife ich dann gezwungenermaßen auf Tiefkühlware zurück. Ein vollwertiger Ersatz sind TK-Kräuter aber leider nicht, weder geschmacklich noch von ihren Inhaltsstoffen her.
Keime
Dann kommen selbstgezogene Sprossen bei uns zum Einsatz, um den Salat „aufzupeppen“. In einem gut sortierten Gartencenter fand ich eine einfache Keimschale und Bio-Keimsaat. Meine Keimschale ist ein durchsichtiger Kunststoffbehälter mit einem feinmaschigen Sieb obendrauf. Sie eignet sich vor allem für die winzigen Samen von Kresse, Rucola und Senf usw. Die leicht scharfen Rucola-Sprossen mit dem typischen Aroma sind unser Favorit.
Ich fülle den Behälter mit Wasser, so dass auch das Sieb etwa einen halben Zentimeter unter Wasser steht. Dann verteile ich die Keimsaat auf dem Sieb. Damit nichts überschwappt, habe ich die Schale schon vorher auf die Fensterbank gestellt.
P1010377
Nun muss ich darauf achten, dass die Samen nicht austrocknen, und gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen. Schon nach wenigen Tagen bekommen sie weiße Wurzeln und beginnen auch nach oben zu wachsen. Jetzt reicht es aus, wenn nur noch die Wurzeln ins Wasser reichen, das nun täglich gewechselt wird. Nach etwa einer Woche sind die Pflänzchen etwa zwei Zentimeter groß und haben grüne Blättchen bekommen. Dann schneide ich sie mit der Schere portionsweise ab und streue sie über den fertigen Salat.
Es gibt noch andere Saaten, wie Alfalfa, Amaranth, Bockshornkleesamen, Brokkolisamen, Dinkel, Erbsen, Kamut, Kichererbsen, Kürbissamen, Linsen, Mungbohnen, Quinoa, Radieschen, Rettich, Roggen, Senf, Sesam, Sonnenblumenkerne etc., die sich ebenfalls zum Keimen eignen. Einige benötigen etwas mehr Pflege und andere Keimgeräte. Voller Vitalstoffe sind sie aber alle.
SprossenIV
Meine Plastikkeimschale hat nach etlichen Jahren einen Riss und ist nicht mehr dicht. Ich habe mir heute eine aus Keramik bestellt, denn bis meine Kräuter im Garten so weit sind, dauert es wohl noch ein bisschen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s