Bunter Nudelsalat für heiße Tage und Parties

Medaillon Mama
Momentan gehen die Temperaturen bei uns rauf und runter, d.h. an einem Tag ist es brütend heiß, am anderen erreichen sie noch nicht einmal die 20-Grad-Marke. Nach der vergangenen Affenhitze von fast 40 °C können wir so aber immer wieder ein wenig durchschnaufen. Und auch der Kochherd sowie der Backofen kommen zeitweise wieder zum Einsatz. Doch sobald die nächste Hitzewelle naht, stellt sich für uns wieder die Frage, was auf den Tisch kommen soll. Meine Männer brauchen da nicht lange nachzudenken: Nudelsalat ist immer willkommen. Ich kann ihn auf Vorrat herstellen und mit ein paar Würstchen, einem Schnitzel etc. braucht man nicht lange in der Küche zu stehen und zu schwitzen. Und ob ich will oder nicht: irgendwie kommt am Ende immer mehr heraus, als ich eigentlich machen wollte. Ich habe nichts dagegen, denn so lässt sich das Anschalten einer unnötigen Wärmequelle wie der Herdplatte für ein paar Tage vermeiden.
nudelsalat Die Mengenangaben zu diesem Rezept sind nur Vorschläge; man kann sie ganz nach Belieben verändern, weitere Zutaten hinzufügen oder weglassen. Normalerweise verwende ich gerne viel frisches oder TK-Gemüse; doch wenn es ganz schnell gehen muss, könnt Ihr auch auf Dosenware zurückgreifen.
Für ca. 6 Portionen braucht Ihr:
1/3 Pckg. Gabelspaghetti (das sind etwa 200 g)
je 1 Tasse voll Erbsen und Mais, sowie eine rote Paprikaschote (oder alternative 1 Dose „Mexiko Mix“ 425 g)
1/2 Tasse kleingewürfelte saure Gurken
für das Dressing:
ca. 100 g Delikatessmayonnaise
1 EL Tomatenketchup, Chilisauce oder einen anderen Ketchup (nach Geschmack)
1-2 EL milden weißen Balsamico
Salz, Pfeffer, evtl. 1 Prise Zucker
etwas Wasser zum Verdünnen der Salatsauce
Die Gabelspaghetti nach Anweisung bissfest kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
Das Gemüse mit ganz wenig Wasser und etwas Salz dünsten, abgießen und zu den Spaghetti geben. Abkühlen lassen.
 Nudelsalat
Aus den restlichen Zutaten ein dickflüssiges Dressing mischen, herzhaft abschmecken (etwas kräftiger, also Ihr normalerweise würzen würdet) und über Gemüse und Nudeln geben. Alles vorsichtig vermischen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren gegebenenfalls noch einmal abschmecken.
Wer mag, kann natürlich noch anderes Gemüse, gekochte Eier, kleingeschnittene Würstchen oder Fleischwurst, Kräuter, wie gehackte Petersilie, usw. dazugeben.
Der Salat schmeckt auch am zweiten oder dritten Tag noch.
Jetzt bleibt mir Euch und uns nur noch zu wünschen, dass wir alle die nächste Hitzewelle gut überstehen.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Bunter Nudelsalat für heiße Tage und Parties

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s