Bunter Belugalinsen-Salat mit Mango und Black-Tiger-Prawns

medaillon tatjana

… oder wie ich meine Linsen-Phobie überwunden habe.

Denn eigentlich mag ich keine Hülsenfrüchte. Sie fühlen sich im Mund komisch an, schmecken gewöhnungsbedürftig und sehen meist auch nicht viel besser aus.

Aber da meine Kollegin und ich abwechselnd Mittagessen für uns beide vorbereiten und ich nach einer neuen Idee gesucht habe, dachte ich, ich probiere sie einfach mal. Außerdem betont Mama immer wieder, wie gesund Linsen doch sind, und dass ich sie öfter essen sollte.

Entschieden habe ich mich für diesen bunten Linsensalat mit Garnelen. Die Idee dahinter: Wenn ich die Linsen einfach mit so vielen leckeren Sachen überdecke wie nur irgend möglich, sind sie vielleicht gar nicht mehr so schlimm. Und ich hatte Recht!

WP_20160419_002

Hier also das Rezept:

Ihr braucht:

150 g Beluga-Linsen

Gemüse und Rohkost nach Wahl (Bei mir war es bunte Paprika, Gurke und Tomaten)

1 Mango

1 Limette

Black-Tiger-Prawns

1 Knoblauch-Zehe

frische Kräuter

Balsamico

gutes Olivenöl

Salz, Pfeffer

Wenn ihr gefrorene Garnelen nehmt, diese schon aus dem Gefrierfach holen und in einem Sieb mit eiskaltem Wasser abbrausen und auftauen lassen.

Die Linsen in der doppelten Menge gesalzenem Wasser bissfest garen. Das dauert ca. 20 Minuten. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und fein würfeln, die Mange schälen und ebenfalls würfeln und die Kräuter hacken. Alles in eine Schüssel geben.

Die Linsen abkühlen lassen.

Die Mengen für das Dressing sind ca.-Angaben. Ich mache meine Salatsaucen immer frei Schn… Hand und schmecke so lange ab, bis ich mit dem Geschmack zufrieden bin. Aber an den Mengen unten könnt Ihr Euch orientieren.

Für das Dressing ca. 5 EL guten Balsamico, den Saft einer halben Limette und 1 EL Honig verquirlen (ich mache das im Cocktail-Shaker), die halbe Menge Wasser dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je besser euer Balsamico, desto besser auch euer Dressing 🙂 3 EL gutes Olivenöl dazu geben und alles über dem Salat verteilen.

Während dieser durchzieht, die Prawns braten. Ich habe tolle ungeschälte Bio-Garnelen bekommen, diese habe ich vor dem Braten nicht gewürzt. In das heiße Öl eine zerdrückte Knoblauch-Zehe geben und die Prawns kurz von beiden Seiten anbraten. Sie brauchen wirklich nicht lange, sobald sie die Farbe verändern, sind sie auch eigentlich schon fertig.

Kurz abkühlen lassen, schälen, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und dekorativ auf den Linsensalat legen.

Et voilà.

WP_20160419_001

Der Salat ist leicht und frisch, die Linsen geben eine nussige Note dazu und machen satt. Balsamico und Linsen harmonieren wunderbar, genauso wie die Mango und der Honig.

Und die Garnelen sind das Tüpfelchen auf dem i. Mein Tipp: Investiert in richtig gute frische Garnelen. Der geschmackliche Unterschied zu Supermarkt-TK-Ware ist der Wahnsinn.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Bunter Belugalinsen-Salat mit Mango und Black-Tiger-Prawns

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s