Aprikosenkäsekuchen mit knusprigen Streuseln

Medaillon Mama

Es ist schon ein wenig verrückt, bei +28 °C Außen- und fast so viel Innentemperatur einen Kuchen zu backen. Aber was sollte ich machen? Die Aprikosen warteten darauf, verarbeitet zu werden, nachdem der Wetterbericht jeden Tag Abkühlung vorhergesagt hatte, die einfach nicht kommen wollte. Aprikosenmarmelade hatte ich genug im Keller und außerdem hatte ich sooo Appetit auf Aprikosenkuchen! Ein fruchtiger Käsekuchen sollte es sein. Ich ließ mich dabei von meinem Marmor-Quark-Kuchen inspirieren. Die Käsemasse auf Rührteigboden hatte uns allen sehr gut geschmeckt. Diesmal wollte ich allerdings einen hellen Rührteig als Boden und zur Freude meines Mannes knusprige Streusel als Krönung nehmen. Das Wochenende stand vor der Tür, also: frisch gewagt (auf das bisschen zusätzlich Schwitzen kam es schließlich auch nicht mehr an)!

Aprikosenkuchen

Die Zutaten

für die Quark-Füllung:

150 g Doppelrahmfrischkäse

150 g Magerquark

150 g saure Sahne

110 g Zucker

1 TL Zitronensaft

2 EL Speisestärke

1 Ei

für den Boden:

100 g weiche Butter

2 Eier

100 g Zucker

1 P. Vanillezucker

1 Prise Salz

1 TL abgeriebene Zitronenschale

160 g Mehl

1 TL Backpulver

für die Streusel:

100 g Butter

200 g Puderzucker

100 g Mehl

wer mag: 1 Prise Zimt

Und natürlich etwa 12 – 15 Aprikosen.

Zubereitung:

Eine Springform von 26 cm ø fetten.

Die Füllung vorbereiten: Zunächst Frischkäse, Quark und saure Sahne in einer Schüssel mit dem Schneebesen glatt rühren. Die restlichen Zutaten hinzufügen und so lange rühren, bis der Zucker gelöst ist. Füllung beiseite stellen.

Für den Teig die Butter verrühren, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz hinzufügen und mit den Quirlen des Handrührgerätes schön schaumig schlagen. Jedes Ei einzeln dazugeben und unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Das Mehl mit dem Backpulver darübersieben und zügig mit der Eimasse vermischen.

Den Teig mit einem Esslöffel in die Springform füllen und mit dem Löffelrücken verstreichen. Die Quarkmasse darübergeben.

Jetzt schon einmal die Butter für die Streusel schmelzen und abkühlen lassen.

Die gewaschenen Aprikosen halbieren, Kern entfernen und mit der gewölbten Seite nach oben Quarkmasse damit belegen.

Alle Zutaten für die Streusel einschließlich der geschmolzenen Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe zu einem krümeligen Teig verrühren. Auf dem Kuchen verteilen. (Falls es zu viele Streusel sind, friert sie einfach ein.)

Den Kuchen im nicht vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 160 °C Ober-/Unterhitze ca. 60 – 65 Minuten backen, bis die Streusel schön braun sind. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Erst dann aus der Springform lösen.

Seit neuerdings selbst beim Discounter problemlos Dinkelmehl zu bekommen ist, backe ich fast ausschließlich damit. Auch diesen Kuchen habe ich mit Dinkelmehl gebacken. Es lässt sich genauso gut verarbeiten, hat aber gegenüber Weizenmehl einige Vorzüge – welche, findet Ihr hier:  Dinkel, ein altes Getreide mit vielen Vorzügen

Advertisements

4 Kommentare zu “Aprikosenkäsekuchen mit knusprigen Streuseln

  1. Sorry for writing in English, my phone does not like to write in German😃. Like this recipe. But since I now live in South India I can not get fresh Apricots. So question, have you ever tried this cake with dehydrated ones???? I know I can use any other fresh local fruit. But I want to try Apricots. Danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s