Alpenmenü zum Jahresende

Medaillon Mama

Ihr Lieben,

wir hoffen, Ihr seid gut ins Neue Jahr gekommen. Bei mir hat es gleich mit einem Magen-Darm-Virus begonnen. Das war alles andere als angenehm, aber ein positiver Nebeneffekt ist, dass alles, was sich an den Feiertagen durch Schlemmen und Bewegungsmangel auf den Hüften angesammelt hatte, schon wieder weg ist.

img-20161227-wa0009

Heute möchte ich Euch noch unser Jahresendmenü (Psst: Eigentlich war es mein Geburtstagsmenü!) vorstellen. Wie Ihr seht, bestand unsere Tischdeko aus einem Paar alten Skiern, die ich auf einem Trödelmarkt in den Bergen entdeckt hatte. (Das Bild zeigt übrigens unsere Weihnachtstafel.) Passend dazu brachte ich aus dem Urlaub noch Servietten mit einem Skifahrer darauf mit. Da lag es doch geradezu auf der Hand, auch das Essen mit einem alpinen Touch zu versehen. Als echte Bayerin ist die Zubereitung für mich kein Problem – die Auswahl der Speisen war es ob der großen Vielfalt schon eher. Am Ende entschieden wir uns dann als Vorspeise für einen

gemischten Salat mit Brezelcroutons und einem bayerisch inspirierten Dressing

Die Zutaten für 8 Personen:

1 große Schüssel bunt gemischte Blattsalate

400 g Cocktailtomaten

400 g Babymozzarella-Kugeln

2 Laugenbrezeln

1 Knoblauchzehe

Weißweinessig und/oder weißer Balsamico

süßer, grober Senf (Weißwurstsenf)

geriebener Meerrettich oder Sahnemeerrettich aus dem Glas oder aus der Tube

mildes Olivenöl oder Rapsöl

(evtl. ca. 100 ml Gemüsebrühe)

Salz, Pfeffer, Zucker

Zunächst habe ich die Brezelcroutons zubereitet:

2 Laugenbrezeln wurden in gleich große Stücke geschnitten und in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze unter häufigem Wenden hellbraun geröstet.

Die angedrückte Knoblauchzehe habe ich kurz mitgebraten, dann alles mit ein wenig Rapsöl beträufelt und am Ende mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Für das Salat-Dressing verrührte ich

4 EL Essig,

1 EL Weißwurstsenf,

1 EL Meerrettich,

Salz, Pfeffer und ein wenig Zucker

und schmeckte es mit etwas Gemüsebrühe harmonisch ab.

Zum Schluss schlug ich 3 EL Öl darunter.

Das Dressing goss ich in die Schüssel mit den Salatzutaten und vermischte alles vorsichtig.

Tatjana richtete den Salat ansprechend auf Tellern an und streute die Brezelknödel darüber. Zum Schluss wurde der Salat noch mit dem restlichen Dressing beträufelt und dann serviert.

Voilà!

wp_20161230_00320170108113516

Wenn Ihr wissen möchtet, was wir als Hauptspeise serviert und wie wir sie zubereitet haben, dann schaut doch demnächst wieder hier vorbei 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s