Silvester auf Orientalisch

Dieses Silvester wird bei uns nicht so aufwändig gekocht. Bei Euch vielleicht …
Wir wünschen Euch von Herzen ein gutes Jahr 2019.

Auf die gute (alte) Art

Ihr Lieben,
ich hoffe, Ihr seid gut ins Neue Jahr gekommen.
Während Tatjana den Jahreswechsel mit Freunden im Sauerland verbrachte, hatten mein Mann und ich zwei befreundete Ehepaare eingeladen, mit denen wir Silvester feierten. Unser Essen war ein
orientalisch inspiriertes Silvestermenü
Als Aperitif gab es Sekt mit Orangen- und Granatapfelsaft. Die feinherbe Mischung aus beiden Fruchtsäften haben mein Mann und ich auf unseren beiden Rundreisen durch die Türkei kennengelernt und trinken sie im Winter gerne als gesunden Vitamincocktail. Über den Granatapfel werde ich später einen gesonderten Beitrag schreiben.
Wie im Orient üblich, begann auch unser Essen mit verschiedenen Kleinigkeiten als Vorspeise. Es gab einen Salat aus Tomaten, Gurken, Radieschen, Frühlingszwiebeln und natürlich ganz viel frischer Petersilie und Minze mit einer leichten Vinaigrette. Im mittleren Osten fehlt dieser Salat bei keiner Mahlzeit. Dazu dunkles und helles Baguette (das helle hatte ich selbst gebacken), meine allseits beliebte Kräuterbutter sowie Tsatsiki,

Ursprünglichen Post anzeigen 193 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s