Unser erster Number Cake (Zahlenkuchen)

Medaillon Mamamedaillon tatjana

Ihr Lieben,

zum runden Geburtstag meiner lieben Nachbarin wollte ich ihr als Überraschung eine Torte backen. Bei meinen Recherchen stieß ich auf den „Number Cake“, also eine Torte in Ziffern. Das war die Idee! Aus Biskuitböden ausgeschnitten, mit Creme gefüllt und hübsch dekoriert, so stand sie mir vor Augen.

Zunächst musste eine passende Unterlage gefunden werden. Ich wählte dafür zwei Servierplatten aus Schiefer, die sich in meinem Fundus befinden, und hatte damit die Größen-Vorgabe für die Ziffern. Geeignete Schablonen-Vorlagen fand ich im Internet und ließ sie mir in der entsprechenden Größe auf Karton ausdrucken: nämlich ca. 35 x 27 cm. Ausgeschnitten passte eine Ziffer genau auf ein Backblech.

Zwei derselben Ziffer aufeinander bedeutete, insgesamt 4 Biskuitböden zu backen. Eine Zahl sollte in hellem, die andere in dunklem, also Schokoladenbiskuit sein. Die beiden Schokoböden bereitete ich einen Tag vorher zu, denn ich finde, dadurch entfaltet sich das Schokoladenaroma besser. Die hellen Tortenböden waren am Morgen des folgenden Tages an der Reihe. So konnten sie erkalten, bevor am Nachmittag „das Finish“ kam. Die Familie meiner Nachbarin stammt aus Griechenland; ihre Lieblingsfarben sind nach den griechischen Landesfarben weiß und blau. Weiß und blau sollte deshalb die Verzierung werden.

Ich rührte den Teig für jedes Backblech separat. Während ein Boden im Backofen war, hatte ich ausreichend Zeit, den Teig für den nächsten vorzubereiten.

Hier die Zutaten für 1 Schokobiskuit-Boden:

4 Eier

120 g Zucker

1 Vanillezucker

1 Prise Salz

130 g Weizenmehl

15 g (= 1 gehäufter EL) dunkler Kakao

(je eine Prise Zimt, gemahlene Gewürznelken und Muskatnuss verstärkt den Schokoladengeschmack)

1 gestrichener TL Backpulver

Die Zubereitung der Biskuit-Böden:

Backblech mit Backpapier belegen.

Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Heißluft vorheizen.

Eier mit Zucker, Salz und Vanillezucker auf höchster Stufe so lange schlagen, bis eine helle, feinporige Crème entstanden ist.

Mehl mit Kakao und Backpulver vermischen und unter die Eiermasse heben.

Teig auf das Backblech streichen und backen. Backzeit 10 – 12 Minuten.

Den fertigen Boden auf ein Kuchengitter stürzen. Backpapier mit einem feuchten Tuch bestreichen und vorsichtig abziehen. Boden vollständig erkalten lassen.

Den zweiten Boden ebenso backen.

Die Zutaten für 1 hellen Biskuitboden:

4 Eier

120 g Zucker

1 Vanillezucker

1 Prise Salz

150 g Weizenmehl

1 gestrich. TL Backpulver

Die beiden hellen Biskuitböden ebenso zubereiten wie die Schokoböden.

Die Zutaten für die Füllung:

6 Becher Sahne à 250 ml.

3  Pckg. Paradiescreme Vanille-Geschmack (ohne Kochen).

Für die Grundlage der Verzierung außerdem noch:

4 Becher Sahne

4 Päckchen Sahnesteif

4 Vanillezucker

(Soll die Crème länger standfest bleiben, 2 Pckg. Gelatine fix statt Sahnesteif verwenden. Achtung: nicht für Vegetarier geeignet!)

und jede Menge essbares Dekomaterial in Blau und Weiß, wie Blaubeeren, Brombeeren, Esspapier-Rosen und -Schmetterlinge, Zuckerstreusel, -perlen und -sternchen sowie essbarer Glitter!

Number cake

Fertigstellung:

Aus den Biskuitböden schnitt ich mit Hilfe der Schablonen und einem scharfen Messer je zweimal die entsprechenden Ziffern aus.

Die Sahne wurde kurz angeschlagen, die Paradiescreme während des Schlagens hinzugefügt und weitergeschlagen, bis eine Crème entstanden war. Je eine der ausgeschnittenen Ziffern legte ich auf die Unterlage und bedeckte die freien Ränder mit Backpapierstreifen. Gut 2/3 der Crème verteilte ich auf den Ziffern und verstrich sie gleichmäßig. Dann wurden die zweiten Ziffern deckungsgleich aufgelegt. Anschließend bestrich ich die Ränder dünn mit der übrigen Creme. Der Teig darf ruhig noch durchscheinen; das nennt man einen „Naked Cake“.

Die Verzierung überließ ich Tatjana. Ich schlug lediglich jeden Becher Sahne einzeln mit einem Tütchen Sahnesteif, vermischt mit 1 Vanillezucker, bis die Sahne fest war. So viel passte jeweils in den Spritzbeutel, mit dem Tatjana die Oberseite der Ziffern verzierte. Zum Schluss durfte sie, wie Ihr seht, ihrer Dekolust freien Lauf lassen.

Number

Fazit: Überraschung gelungen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s