Carpaccio mit Rettich und Radieschen

medaillon tatjana

Es ist wieder soweit. Wie formulierte meine Freundin Alwy es letztens? Fröhliches Lästern mit Freunden des Unterschichtenfernsehens – aka Germany’s next Topmodel. Aber es ist und bleibt nun mal Tradition seit nunmehr 10 Jahren (puh), dass wir Mädels uns Donnerstags zum Kochen, Quatschen und Essen zu GNTM treffen. Und aus mir unerfindlichen Gründen ist es die einzige Zeit des Jahres, wo wir uns regelmäßig einmal die Woche treffen. Der Kreis erweitert sich manchmal, mal ist er wieder kleiner. Aber noch jedes Jahr kam und kommt er zustande.

Letzten Donnerstag war ich an der Reihe mit der Bewirtung – was bedeutet, dass ich schon Wochen vorher nach Rezepten Ausschau halte und Kochbücher wälze. Irgendwie war ich diesmal aber mit keinem Rezept so richtig glücklich und so entschied ich mich für eine Brotzeit – oder Brettljause, für alle unterhalb des Weißwurst-Äquators.

Meine Kollegin hat mir ein Jausenbrettl geliehen und ich habe mich auf hochwertige Produkte meiner Lieblingsbäckerei Herkules, der Bio-Metzgerei meines Vertrauens Gläser und Schicki-Micki-Bioladens TEMMA konzentriert.

Dips und Beilagen habe ich selbst gemacht, unter anderem dieses Rettich-Radieschen-Carpaccio.

IMG_0076

Ihr braucht:

Einen Rettich

Ein Bund Radieschen

Schnittlauch

Salz & Pfeffer

Olivenöl

einen hochwertigen weißen Balsamico

Den Rettich und die Radieschen hobeln und auf einem schönen Teller anrichten. Salzen, Pfeffern und kurz Wasser ziehen lassen. Mit Essig und Öl beträufeln und mit frisch geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Et voilà. So einfach wie hübsch ist dieses Gericht ein echter Hingucker auf jedem Brotzeit-Tisch.

FullSizeRender

Kleine, feine Vorspeise: Gänsebrust-Carpaccio

Medaillon Mama
Wie in den meisten Familien geht es auch bei uns zu Weihnachten essensmäßig etwas opulenter zu: Vor-, Haupt- und Nachspeise müssen es dann schon sein. Damit man aber nicht schon nach der Vorspeise satt ist, darf der erste Gang ruhig ein wenig kleiner ausfallen. Er soll ja Appetit auf das machen, was noch folgt. Das Carpaccio von geräucherter Gänsebrust macht nicht viel Mühe und ist eine schöne Einstimmung auf das Hauptgericht. Geräucherte Gänsebrust ist in dieser Zeit einfach zu bekommen; sogar die Discounter haben sie im Sortiment.
P1020079
Die Zutaten für 4 Personen:
12 Scheiben Gänsebrust
je 1/4 rote und gelbe Paprikaschote
1/4 Salatgurke
einige Blätter Rucola
für das Dressing
Saft einer Orange
1 EL Weißweinessig
1 SpritzerTabasco
1 TL Dijon-Senf
etwas Salz
eine Prise Zucker
Raps- oder mildes Olivenöl
Die Zutaten für das Dressing (außer dem Öl) zu einer Vinaigrette verrühren und herzhaft abschmecken. Zum Schluss das Öl dazugeben und kurz vor dem Servieren mit dem Pürierstab schaumig aufschlagen.
Paprikaschoten in kleine Würfelchen, die Salatgurke mit dem Hobel in feine Scheiben schneiden. Den Rucola waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Gänsebrust auf 4 Teller verteilen, darauf Gurkenscheiben und Gemüse anrichten. Das aufgeschlagene Dressing über das Gemüse träufeln. Mit Baguette servieren.
Das restliche Gemüse und übriggebliebenes Dressing könnt Ihr aufbewahren und am nächsten Tag zu einem Salat verarbeiten.
Ach übrigens: Die Vorspeise eignet sich auch für ein Silvestermenü.

Weihnachtsmenu-Special – Vorspeise

banner weihnachten

medaillon tatjana

Zucchini-Carpaccio mit Räucherlachs

Ihr Lieben,

jetzt ist der Januar schon halb um und wir sind gerade bei der Vorspeise unseres Weihnachtsmenus.

Aber ich habe eine Entschuldigung: ich bin umgezogen – und habe jede freie Minute mit Kisten packen verbracht.

Aber genug der Jammerei, weiter geht es mit der Vorspeise. Die Mama hatte noch Räucherlachs eingefroren, den sie loswerden wollte, und so haben wir uns kurzfristig für dieses Zucchini-Carpaccio entschieden. Und obwohl ich eigentlich kein großer Freund von Kapern bin, hat das Ergebnis rundum überzeugt. Daher hier das Rezept 🙂

Ihr braucht:

1 Zucchini
Salz
2 TL gehackte Kapern
1 EL gehackter Dill
½ TL gehackte Bio-Zitronenschale
1-2 EL Zitronensaft
Pfeffer
50 g saure Sahne
50 g fettarmer Joghurt
1 Frühlingszwiebel
60 g Räucherlachs

zucchini 1

Die Zucchini fein hobeln und auf einer großen Platte hübsch auslegen.

Kapern, Dill, Zitronenschale, Zitronensaft und Pfeffer vermischen und auf die Zucchini träufeln.

Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, mit Joghurt und saurer Sahne verrühren.

Den Lachs auf die Zucchini-Scheiben drapieren, mit der Joghurt-Masse beträufeln.

zucchini 2

Lecker 🙂