Möhren-Thunfisch-Aufstrich

Medaillon Mama

Einen Vorschlag für den Osterbrunch respektive für ein Buffet haben wir noch: unser Möhren-Thunfisch-Aufstrich. Er lässt sich schon am Vortag vorbereiten und ist deshalb ideal dafür. Bei den Zutaten kommt es nicht auf genaue Mengen an; ihr könnt sie beliebig erweitern.

Es geht folgendermaßen: 

1 Zwiebel würfeln und in etwas Butter kurz andünsten,

2 mittelgroße Möhren schälen und fein reiben, zur Zwiebel geben,

mit Salz und Pfeffer würzen, mit 2 EL frisch gepresstem Orangensaft ablöschen. Sobald der Orangensaft verkocht ist, Deckel auflegen und bei geringer Hitze weichdünsten. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit 5 EL Salat-Mayonnaise (50 % Fettgehalt) mit einem Spritzer Zitronensaft und 1 TL Sojasauce herzhaft abschmecken.

2 hartgekochte Eier schälen und würfeln.

1 Dose Thunfisch in Öl abtropfen lassen, mit einer Gabel zerkleinern.

Nun die vorbereiteten Zutaten in einem durchsichtigen Schüssel oder, wie ich, in einen Ring schichten:

Als unterste Lage die Möhren geben, etwas festdrücken, darauf eine dünne Schicht Mayonnaise. Darüber den Thunfisch, ebenfalls leicht festdrücken. Darauf folgt wieder eine Schicht Mayonnaise. Als Letztes kommen die Eiwürfel. Ring vorsichtig abziehen.

Mit Schnittlauchröllchen oder Bärlauch, der jetzt gerade Saison hat, garnieren. Das gibt dem Ganzen einen Frischekick.

P1020948

Und damit wünschen wir Euch ein wunderschönes Osterfest!

Advertisements

Glutenfreie, ketogene Low-Carb-Pizza

Ihr Lieben, endlich haben wir mal wieder einen Blogeintrag für Euch. Ich weiß, im Moment ist es relativ still auf dem Blog geworden. Das wahre Leben nimmt uns grade einfach zu sehr in Beschlag. Aber heute haben wir endlich mal wieder einen neuen Blogeintrag für Euch. 🙂
Ein Pizzaboden aus Thunfisch? Klingt erst einmal gewöhnungsbedürftig, ist aber – vorausgesetzt man mag Thunfisch – wirklich lecker und noch dazu low-carb, glutenfrei und sogar für eine ketogene Ernährung geeignet.
Und so gehts:
Zutaten für den Pizzaboden:
1 Dose Thunfisch (mit Öl oder Wasser, das ist egal), gut abgetropft
2 Eier
Den Thunfisch mit den Eiern mischen und gut vermengen. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen, so dass sich ein runder Pizzaboden ergibt. Der Boden soll etwa 1/2 bis 1 cm dick sein, je nach Geschmack.
Nun den Boden 15 Minuten bei 175 °C vorbacken. Danach herausnehmen und mit passierten Tomaten bestreichen. Diese salzen und pfeffern. Der weitere Belag kann nach Belieben gewählt werden. Zum Schluss mit geriebenem Käse bestreuen und, wenn gewünscht, Oregano darüber geben.
15 Minuten bei 175 °C weiterbacken, bis der Käse geschmolzen ist.
Keine Angst: der Pizzaboden schmeckt nicht fischig. Er macht richtig satt und ist eine gute Alternative für einen herkömmlichen Pizzaboden, wenn man Kohlenhydrate einsparen will. Außerdem ist die Pizza ganz schnell gemacht.