Hitzewelle-Sommeressen: Quinoa-Salat mit Wassermelone und Avocado

medaillon tatjana

Ihr Lieben,

es ist heiß! Wir weigern uns im Moment standhaft, dem Backofen auch nur in die Nähe zu kommen. Deswegen improvisieren wir Gerichte in Slowcooker, „Ferrari“-Pizzaofen und natürlich auf dem Herd.

Außerdem muss das Essen erfrischend, leicht und gut verdaulich sein; alles andere ist nicht zu ertragen.

Dieser Quinoa-Salat erfüllt alle Kriterien perfekt und hat genau für Mama und mich zum Abendessen gereicht.

Ihr braucht:

1 Tasse Quinoa

1/2 kleine Wassermelone

1 Avocado

Thai-Basilikum

Minze (oder andere Kräuter nach Belieben)

1 TL Senf

Zitronensaft einer halben Zitrone

 1 TL Honig

Salz, Pfeffer

Olivenöl

Haselnussöl

optional: Garnelen

Zunächst den Quinoa in einem Topf gut mit Wasser bedecken, leicht salzen, einmal aufkochen, auf ganz niedrige Hitze schalten, bis der Quinoa das Wasser komplett aufgesogen hat. Dann abkühlen lassen.

Die Wassermelone und die Avocado würfeln, die Kräuter fein hacken. Alles zusammen in eine Schüssel geben.

Aus Zitronensaft, Honig, Senf, Salz, Pfeffer sowie Oliven- und Haselnussöl ein herzhaftes Dressing zusammenrühren und unter die Salatzutaten mischen.

Optional die Garnelen marinieren und in einer Pfanne anbraten:

Ich kaufe immer die TK Bio-Garnelen von Aldi. Diese ggf. auftauen lassen, mit Olivenöl, Zitronensaft, einem Stück fein gehacktem Ingwer, einer durchgepressten Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer marinieren und kurz anbraten. Zusammen mit dem Salat anrichten und genießen.

img_5783.jpg

Man kann den Salat natürlich auch mit Fisch, Hähnchenbrust etc. genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Salat mit Wasser- und Honigmelone, Feta und Minze

medaillon tatjana

Mein Dad ist jetzt Rentner. Und das musste natürlich gebührend gefeiert werden. Daher hatten wir am Wochenende Gäste. Und weil es heiß war, und wir zu Kaffee und Kuchen (die Rezepte folgen natürlich) eingeladen hatten, gab es am Abend nur ein paar leichte, erfrischende Snacks.

Und ich wollte unbedingt diesen Salat ausprobieren, da ich in diversen Blogs schon viel Schwärmerei gehört hatte.

Und er ist tatsächlich super lecker, erfrischend und leicht – und super schnell gemacht.

Hier also das Rezept.

Ihr braucht:

1/4 Wassermelone

1/2 Cantaloupe-Melone

1 Päckchen Feta

Saft von 2 Zitronen

4 TL Honig

Salz, Pfeffer

Olivenöl

Frische Minze

melone

Die Melonen und den Feta in Würfel schneiden, die Minze hacken und darüber geben, aus dem Zitronensaft, dem Honig, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren, abschmecken, über den Salat gießen, umrühren, fertig.

Super schnell, sag ich doch 🙂